Mögliche Krankenkassenmodelle

3 Modelle fĂŒr die Krankenversicherung in der Schweiz

In der Schweiz bieten verschiedene Versicherer 3 verschiedene Modelle fĂŒr die Krankenversicherung an. Es liegt an Ihnen, das von Ihnen gewĂŒnschte Modell zu wĂ€hlen. Die drei Modelle mit verschiedenen Angeboten und Vorteilen sind das HMO-Modell, das Hausarztmodell und das Telmed-Modell. Bevor Sie sich fĂŒr eines davon entscheiden, empfiehlt es sich herauszufinden, welches fĂŒr Sie vorteilhafter ist.

Mal sehen, welches die 3 Modelle sind, die die Krankenkassen anbieten, um Sie zu versichern.

Krankenkasse Modelle Schweiz

Das Telmed-Modell

Besonders Familien werden vom Telmed-Modell profitieren, da es fĂŒr sie einige Vorteile bietet. UnabhĂ€ngig von der Tageszeit steht es Ihnen bei gesundheitlichen Problemen frei, sich an eine zugewiesene Beratungsstelle zu wenden. Sie erhalten professionelle Beratung von den Spezialisten, die Ihnen sofort Hilfe leisten.

Wenn Sie einen bestimmten Spezialisten brauchen, können Sie sich bei Bedarf beraten lassen. Mit dem Telmed-Modell können Sie bei kleineren Problemen viele PrÀmien sparen. SelbstverstÀndlich bietet das Modell keine Alternative zu einem obligatorischen Arztbesuch, sondern ist lediglich eine vorteilhafte ErgÀnzung der medizinischen Versorgung.

In der Regel mĂŒssen Sie zunĂ€chst mit Ihrer Beratungsstelle in Kontakt bleiben, damit die Krankenkasse die Kosten ĂŒbernimmt. Beachten Sie, dass im Falle eines Notfalls die Bedingungen dieses Modells nicht anwendbar sind. Jede Minute kann in diesem Fall entscheidend sein, so dass Sie ohne Verzögerung und Zögern sofort einen Experten konsultieren mĂŒssen.

Das Telmed-Modell beinhaltet nicht die Vorsorgeuntersuchungen durch den GynÀkologen und Augenarzt.

Modell des Hausarztes

Aus dem Namen ist leicht zu erahnen, dass dieses Modell nach der Zusammenarbeit mit den HausÀrzten der Regionen handelt. Sie haben die Möglichkeit, einen Arzt zu wÀhlen und sich im Krankheitsfall, im medizinischen Fall und bei bevorstehenden Kontrolluntersuchungen von ihm beraten zu lassen. Der Hausarzt schickt Sie dann zu dem benötigten Spezialisten, z.B. zu einem Chirurgen, einem Onkologen, einem Neurologen oder einem HÀmatologen. Falls Ihr Hausarzt nicht in der NÀhe ist, wenn dringend medizinische Hilfe benötigt wird, können Sie sich an den Hausarzt wenden, der Ihnen sofort helfen wird.

Bedenken Sie jedoch, dass die Kontrolluntersuchungen beim GynĂ€kologen und Augenarzt nicht inbegriffen sind. Es steht Ihnen also frei, einen anderen vertrauenswĂŒrdigen Arzt zu wĂ€hlen, den Sie konsultieren möchten.

Das HMO-Modell

Das HMO-Modell arbeitet mit den geschaffenen medizinischen Zentren zusammen, und Sie sind stets bemĂŒht, sich an das von Ihrer Krankenkasse bevorzugte Zentrum zu wenden. In einem Gesundheitszentrum finden Sie verschiedene Spezialisten wie ErnĂ€hrungsberater, Physiotherapeuten, Praktiker, GynĂ€kologen. Ähnlich wie beim Hausarztmodell mĂŒssen Sie sich mit dem allgemeinen Zentrum verschiedener Experten in Verbindung setzen und sich von den beteiligten Spezialisten unterstĂŒtzen lassen. Danach werden alle Kosten fĂŒr Ihre Gesundheitsversorgung von der Krankenkasse ĂŒbernommen.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Modellen erhalten Sie bei den entsprechenden Krankenkassen in der Schweiz. Sie erhalten auf Anfrage verschiedene Angebote, die von einer Reihe von Kassen erstellt werden, die je nach Wohnort variieren.

Eine kurze Beschreibung der Sondermodelle

Abgesehen von diesen bekannten Modellen, die viel sparen, gibt es noch einige andere Angebote der einzelnen Krankenkassen.

Das Apothekenmodell zum Beispiel gehört zu den Sondermodellen, bei denen eine Apotheke die Pförtnerpflicht des Hausarztes ĂŒbernimmt. Nach diesem Modell brauchen die Kunden der Krankenkassen nur bestimmte Apotheken fĂŒr den Kauf von Medikamenten zu nutzen und die erforderlichen ZahlungsmodalitĂ€ten einzuhalten.

Gleichzeitig kommen die Kunden, die sich fĂŒr das Bonusmodell entscheiden, nicht in den Genuss der Grundversicherung, fĂŒr die es im kommenden Jahr weniger PrĂ€mien geben wird.

Ausserdem gibt es Rabatte auf Zusatzversicherungen, die von einigen Krankenkassen angeboten werden. Zudem können die Versicherten eine Kombination aus mehreren Modellen wÀhlen.

Was ist zu schliessen

BerĂŒcksichtigen Sie bei der Wahl eines dieser Krankenversicherungsmodelle Ihre BedĂŒrfnisse und Anforderungen, damit Sie die fĂŒr Sie wirklich notwendige und vorteilhafte Krankenversicherung finden können.