Zahnzusatzversicherung

Wenn Sie in der Schweiz keine Zahnzusatzversicherung haben, kann Sie das ein Vermögen kosten.

Im Gegensatz zu vielen anderen L√§ndern der Europ√§ischen Union, in denen die gesetzlichen Krankenkassen den Gro√üteil der Kosten f√ľr gelegentliche Zahnbehandlungen und Vorsorgeuntersuchungen √ľbernehmen, werden diese Versicherungen in der Schweiz nicht praktiziert. Die Grundversicherung, die von Schweizer Unternehmen angeboten wird, zahlt nur solche Zahnbehandlungen, die aufgrund von schweren Erkrankungen sowie unvermeidbaren chirurgischen Eingriffen erforderlich sind. Aus diesem Grund haben die Schweizer eine zahn√§rztliche Zusatzversicherung, die alle normalerweise sehr teuren Eingriffe √ľbernimmt.

Die Grundversicherung in der Schweiz √ľbernimmt keine Kosten f√ľr Zahnspangen, Zahnhygiene, Zahnf√ľllungen oder Zahnersatz.
Die Zahnzusatzversicherung wird in allen sechsundzwanzig Kantonen des Landes abgeschlossen. Erw√§hnenswert ist, dass die Kinder erst ab dem dritten Lebensjahr in den Genuss einer Zahnzusatzversicherung kommen, sp√§ter √ľbernimmt die Versicherung von 50 bis zu 80% der Behandlungskosten, ausserdem bezahlt die Grundversicherung keine Zahnfleischbehandlungen, Zahnf√ľllungen oder Zahnpflege. In der Schweiz gibt es eine Liste von F√§llen, wann und welche Zahnarztrechnungen die Grundversicherung √ľbernimmt.

Zahnzusatzversicherung

Die Grundversicherung deckt nur die folgenden Fälle

  • Behandlungen als Folge einer schweren Erkrankung des Kausystems
  • Behandlungen als Folge einer schweren Krankheit und deren Folgen
  • In F√§llen, in denen eine Behandlung zur Heilung einer Krankheit und/oder ihrer Folgen erforderlich ist

Zu beachten ist, dass Behandlungen, die aus Unf√§llen resultieren, von der Grundversicherung √ľbernommen werden. Die Schweizerische Zahnversicherung hilft den Menschen, hohen finanziellen und medizinischen Risiken zu entgehen.
Man br√§uchte eine Zusatzversicherung in der Schweiz, um Behandlungen wie Prophylaxe, kieferorthop√§dische Behandlung, Prothetik sowie F√ľllungen zu bezahlen. Tats√§chlich k√∂nnen Zahnstellung, Zahnkorrekturen und/oder professioneller Zahnersatz bis zu zehntausend CHF in Rechnung gestellt werden, und in F√§llen, in denen man es sich nicht leisten kann, diese Kosten zu decken, kommt es zu ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten. Kavit√§t und Parodontitis sollten so schnell wie m√∂glich behandelt werden, da sonst der Zahn verloren gehen w√ľrde und das Verfahren auch in der Schweiz teuer ist. Entsprechende Zahnzusatzversicherungspakete beinhalten in der Regel entscheidende Untersuchungen und vorbeugende Zahnbehandlungen. Daher ist die rechtzeitige Behandlung zahn√§rztlicher Fragen von entscheidender Bedeutung, um gesunde Z√§hne, insbesondere bei Kindern, zu gew√§hrleisten, da Z√§hne als Indikatoren f√ľr Gesundheit gelten und das Aussehen der Person pr√§gen und das Selbstwertgef√ľhl beeintr√§chtigen.

Wie hoch ist der Preis f√ľr eine zus√§tzliche Zahnversicherung?

Eine Zahnzusatzversicherung wird in der Regel in F√§llen √ľbernommen, die sich aus den unten aufgef√ľhrten Krankheiten und Unf√§llen ergeben:

  • Zahnextraktion
  • Pr√§ventive Verfahren
  • Behandlung oder Ma√ünahmen zur Krankheitspr√§vention
  • Allgemeine Zahnpflege (Hygieneverfahren)
  • Diagnose
  • Korrektur der Zahnausrichtung
  • Zahnersatz, einschlie√ülich Br√ľcken, Zahnstifte und Kronen

Wie sieht es mit den Preisen aus? In den meisten F√§llen w√ľrden die monatlichen Zahlungen f√ľr die Versicherung von Arten von zehn bis zwanzig CHF und von drei√üig bis vierzig CHF f√ľr Erwachsene betragen. In einigen F√§llen m√ľssen Kunden von Versicherungspaketen m√∂glicherweise eine separate Versicherung abschlie√üen. Diese Art des Versicherungsschutzes kann jedoch teurer sein.

Schlussfolgerung

Schweizer Zahnversicherungspakete bieten in der Regel unterschiedliche Tarife und Leistungen, w√§hrend einige Unternehmen Pakete anbieten, die nur die Kosten der individuellen Zahnbehandlung abdecken, w√§hrend andere je nach Bedarf des Kunden attraktivere Angebote unterbreiten. Aufgrund der hohen Kosten f√ľr die zahn√§rztliche Versorgung in der Schweiz sind auch die Preise f√ľr Zahnversicherungspakete hoch. Um niedrigere Pr√§mien zu erzielen, bieten eine Reihe von Versicherungsgesellschaften Selbstbehalte an, w√§hrend andere die Behandlung in Nachbarl√§ndern abdecken, wo die Behandlung kosteng√ľnstiger ist. In anderen F√§llen ist der Versicherungsschutz f√ľr Kinder unter drei Jahren kostenlos.
Daher sollte man alle verf√ľgbaren Optionen gr√ľndlich abw√§gen, bevor man eine endg√ľltige Entscheidung trifft, um die beste und geeignetste Option zu finden.